Neue Energie aus alter Bergbaulandschaft

Über 800 Jahre lang stand der Abbau von Kupfer- und Silbererz, Kalisalz und Kohle im Mittelpunkt des Mansfelder Lands. Die Grube Teutschenthal wurde 1982 stillgelegt und seither in ein so genanntes Versatzbergwerk umgebaut. Heute erfindet sich die Region neu und beherbergt sämtliche modernen Technologien, um die wichtigsten Energieträger der Zukunft zu nutzen: Wind, Sonne und grünen Wasserstoff.

Stimmen zum Projekt

Das Thema Repowering, also der Ersatz alter Windanlagen durch leistungsfähigere neue, wird in Deutschland immer wichtiger. OSTWIND hat in Wansleben gezeigt, wie der Übergang in die nächste Generation Windenergie vor Ort gelingen kann. Was sagen die Verantwortlichen vor Ort?

Weniger Anlagen mit mehr Leistung in größerer Entfernung zur Ortslage. Ein größerer Beitrag für die Anwohner und zum Klimaschutz ist in der gegenwärtigen Situation kaum möglich. Die Zusammenarbeit mit OSTWIND ist geprägt von Transparenz, Offenheit für neue Ideen und Verlässlichkeit.

Martin Blümel,
Bauamtsleiter der Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land

Der Windpark Wansleben steht für eine regionale und ressourcenschonende Energiegewinnung, mit der wir unseren Lebensstandard nachhaltig wahren können und unabhängig von Großkonzernen werden. Mit der neuen Technik hat der Windpark eine enorme Leistung und die negativen Auswirkungen auf die Umwelt werden möglichst gering gehalten.

Franz Engelke,
Landwirt und Flächeneigentümer

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Helbig
OSTWIND-Niederlassung Ost
Tel. +49 (0) 331/ 62 64 68 17
wp-wansleben-repowering@ostwind.de
www.ostwindpark-wansleben.de